Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

BoozeBlues - Deutschrock mit bluesigen Wurzeln

BoozeBlues – Deutschrock mit bluesigen Wurzeln.

 

Die Band BoozeBlues, aus dem hessischen Fulda, bestehend aus Christian Möller (Gesang), Florian „Handsome Phil“ Jenisch (Gitarre), David Arguimbau Febrer (Orgel/Piano), Nicolas Lubnow (Bass/Gesang) und Roman Lubnow (Schlagzeug), ist seit 2006 unterwegs auf deutschen Club- und Festivalbühnen und konnte sich u.a. bereits als Support von Albie Donnely’s Supercharge oder Crazy Chris Kramer einen Namen machen.

Nachdem man in den ersten Jahren ausschließlich englischsprachige Blues, Rock und Soul Nummern gecovert hat, zelebriert man mittlerweile eigene Nummern, die mit deutschen Texten daherkommen, was in diesem Genre eher Seltenheitswert hat.

Die Musik von BoozeBlues kann man am treffendsten als Deutschrock mit bluesigen Wurzeln beschreiben, wobei Blues, Rock, Funk, Folk, Soul und 70s Classic Rock allesamt Teil der eigenständigen Rezeptur sind.

Im April 2018 haben BoozeBlues ihr erstes Album „Blaupausen“, mit 10 der eigenen deutschsprachigen Nummern, veröffentlicht. Die Titel stammen zum überwiegenden Teil aus der Feder von Martin Caba (Texte) und Florian Jenisch (Musik).

Aktuell ist die Band dabei ein gutes Dutzend neuer Stücke auszuarbeiten und in den nächsten Monaten aufzunehmen. Das neue Album wird dann voraussichtlich in 2021 veröffentlicht werden.

Bei ihren Konzerten besticht die Band durch eine immense Spielfreude und den Mut zu ausgedehnten Improvisationen.